Junge Kammerphilharmonie Rhein-Neckar 17

ABO 4

Sonntag, 25. Februar 2018
17 Uhr, Stadthalle Buchen
DIE GESCHICHTE DES TANGO



Junge Kammerphilharmonie Rhein-Neckar
Leitung: Thomas Kalb

Anfang des 20.Jahrhunderts gelangte der Tango aus Südamerika nach Europa. Schnell entwickelte er sich zum beliebten, anrüchigen Gesellschaftstanz und durfte in den goldenen 20er und 30er Jahren in keiner Operette oder Musikproduktion fehlen.
Ralph Benatzky, Fred Raymond, Robert Stolz, die Comedian Harmonists, Marika Rökk, Zarah Leander… alle nahmen sich des Tangos an und Schrieben und/oder interpretierten ihn.
Carlos Gardel und später Astor Piazzolla entwickelten den Tango weiter und sorgten dafür, dass er seine südamerikanischen Wurzeln nicht verlor.

Die Junge Kammerphilharmonie Rhein-Neckar - national und international preisgekröntes, junges Streicher-Ensemble (1. Preis Deutscher Orchesterwettbewerb 2008+2016; 1. Preis „outstanding success“ Summa Cum Laude Festival Vienna 2015) integriert seit Jahren den Tango und den Tango Nuevo in ihre Programme und bringt das Publikum mit seien mitreißenden Interpretationen regelmäßig zu Begeisterungsstürmen.

Für die Saison 2018 wurde ein ganz dem Tango gewidmetes Programm entwickelt, dabei wird die Geschichte des Tangos im 20. Jahrhundert musikalisch anhand der größten Tango-Hits nachgezeichnet. Die szenisch-dramaturgische Ausarbeitung des Programms und eine kurzweilig-informative Moderation sorgen für einen unterhaltsamen Abend in entspannter Atmosphäre.
 

Weitere Informationen...
www.maschajechi.de
Seitenbacher
Sparkasse
Volksbank Franken

webdesign

www.maschajechi.de